Falsterbo

Ort auf der Halbinsel Falsterbonäset

Die Ortschaft Falsterbo liegt im südlichen Teil der Halbinsel Falsterbonäset. Gemeinsam mit dem Ort Skanör bildet sie eine Doppelortschaft. Beide Orte zählen zu den ältesten Städten Schwedens.

In beiden Orten leben insgesamt ca. 7.000 Menschen. In den Sommermonaten halten sich zudem zahlreiche Touristen in der Gegend auf, die ihren Sommerurlaub an den kilometerlangen Sandstränden verbringen. Das Touristbüro der Kommune befindet sich daher auch hier in Falsterbo, gewissermaßen im touristischen Zentrum der Halbinsel Falsterbonäset.

Falsterbo ist außerdem landesweit bekannt für ein im Sommer stattfindendes Reitturnier. Die Falsterbo Horse Show versetzt die Region eine Woche lang in einen Ausnahmezustand.

Geschichte von Falsterbo

Die reichen Heringsvorkommen an der Nordseite der Halbinsel bescherte den beiden Orten vom 12. bis zum 16. Jahrhundert eine große Bedeutung als Handelsplatz. So fand hier zu jener Zeit alljährlich von Ende Juli bis Ende Oktober einer der wichtigsten Handelsmärkte Nordeuropas, der Skånemarknaden (Schonenmarkt), statt. Gehandelt wurde überwiegend mit Heringen, aber auch mit anderen Roh- und Fertigprodukten.

Schonen gehörte zu dieser Zeit noch zu Dänemark und zeitweise war dieser Markt die Haupteinnahmequelle der dänischen Krone. Zwischen den wendischen Hansestädten und der dänischen Krone kam es daher des öfteren zu kriegerischen Auseinandersetzungen um Privilegien an diesem Handelsplatz.

Mit der Abnahme der Heringsbestände gegen Mitte des 16. Jahrhunderts wurde der Markt eingestellt und die beiden Städte verloren ihre wirtschaftliche Bedeutung. Sie wurden zu kleinen Fischerorten mit Stadtrechten.

Wetter in Falsterbo

7.6 °C

Orte in der Nähe